Uwe Brückner Fahrzeughandel und Service

Elektrofahrzeuge für Alltag und Freizeit

Startseite
Wir über uns
Dienstleistungen
Produkte
Kontakte
 
Impressum

Warum Elektrofahrzeuge, warum Dreiräder, warum Presto?

Der Anstoß zu den vorgenannten Aktivitäten war 1950 ein kleiner selbstkonstruierter Elektromotor, der – in ein Spielzeugfahrzeug eingebaut – mir zum ersten Mal die Faszination eines Elektrofahrzeugs vermittelte. Leise, kein Benzin und Öl, keine Abgase und keine Startprobleme.

Elektromotoren haben bei minimaler Pflege und Wartung eine fast unendliche Lebensdauer und einen Wirkungsgrad mehrfach größer als jeder Verbrennungsmotor. Ein Elektrofahrzeug ist also ein vernünftiges Fahrzeug.

Nachteil der Elektrofahrzeuge ist die Energie-/Stromversorgung, die in der Regel über wieder aufladbare Akkus erfolgt. Leider wird die Akkumulatorenentwicklung für den Fahrzeugeinsatz äußerst zögerlich betrieben, so dass der Kreis der Elektromobilhersteller heutzutage immer noch auf Technologien wie vor 100 Jahren zurückgreifen muß, nämlich auf den guten alten Bleiakku. Zwar hat es auf diesem Gebiet einige Verbesserungen gegeben (Gel/Vlies-Technik), aber die Hauptnachteile – hohes Gewicht und zu geringe Kapazität – sind geblieben.

Während also im schweren Fahrzeugbereich (Autos) z.Z. kaum eine Chance für den Elektroantrieb besteht, gibt es jedoch u.a. ein Anwendungsgebiet, für das Elektroantriebe eine ideale Lösung darstellen. Es sind kleine, leichte, im wesentlichen aus Fahrradkomponenten hergestellte Fahrzeuge, die im Kurzstreckenbereich bis 20 km Radius mehr als 50 % des Mobilitätsbedarfs abdecken und eine Nische zwischen Auto und Fahrrad besetzen können..

Warum Dreiräder?

Das manchmal belächelte Dreirad, hier mit einer bequemen niedrigen Sitzposition, einer Reichweite bis zu 60 km bei Geschwindigkeiten bis 25 km/h, ist ein solches Fahrzeug. Die Motorleistung wird dabei nicht in Hunderten von PS bemessen, sondern beträgt ca. 500 Watt, das ist die Hälfte des Leistungsbedarfs einer Kaffeemaschine oder eines Bügeleisens.

Für mich besteht die Faszination und der Reiz, solche Fahrzeuge zu entwickeln, darin, dass man mit dieser bescheidenen Leistung ein komfortables Fahrzeug mit einem erwachsenen Menschen plus Gepäck befördern kann.

Warum Presto?

Auf der Grundlage dieser Fakten ist nach verschiedenen Vorläufern das Sesseldreirad „Presto“ entstanden, welches zusammen mit einer kleinen leistungsfähigen Firma in Sachsen entwickelt wurde und dort auch produziert wird.


Welche besonderen Eigenschaften bietet das „Presto“ im täglichen Gebrauch?

  • Sicheres Fahrverhalten, d.h. schnell, wendig und kippsicher;
  • komfortable Sitzhaltung in bequemem Schalensitz mit verlängerter Rückenlehne; diese Sitzhaltung vermeidet verspannte Nackenmuskulatur und Überanstrengung der Handgelenke;
  • tiefer Durchstieg/Einstieg;
  • Treten nach vorn statt nach unten, wodurch die zur Verfügung stehende Kraft optimal eingesetzt werden kann;
  • einfachste Sitz- und Lenkerverstellung für Personen von 1,50 bis 1,95 m Körpergröße;
  • Mitnahme von Gepäck/Einkäufen im großen Heckkorb und im Frontkorb.